INKASSO

In der heutigen Zeit haben Unternehmer häufig Probleme mit der schlechten Zahlungsmoral Ihrer Geschäftspartner. Sowohl Firmen als auch private Verbraucher zahlen trotz mehrfacher Mahnungen nicht.

In solch einem Fall bietet sich die anwaltliche Forderungsbeitreibung an, da sie besonders effektiv und schnell ist. Im Gegensatz dazu werden die Kosten eines Inkasso-Unternehmens von den Gerichten nicht immer als ersatzfähig angesehen. Deshalb spricht einiges dafür, sich lieber gleich an einen Rechtsanwalt mit Erfahrung im Bereich Inkasso zu wenden.

Hierfür steht Ihnen die Rechtsanwaltskanzlei Moegelin mit gerne zur Verfügung. In einem individuellen Gespräch wird geklärt, ob ein gerichtliches Mahnverfahren oder aus Zeitgründen ein gerichtliches Klageverfahren zur Durchsetzung Ihrer Forderung sachdienlich ist.

In rechtlich eindeutigen Fällen ist ein Termin in der Kanzlei entbehrlich. In diesem Fall reicht es, wenn Sie die erforderlichen Unterlagen an die Kanzlei senden. Im ersten Schritt erfolgt zunächst die anwaltliche Zahlungsaufforderung an den Schuldner, um ihm nochmals die Gelegenheit zur Zahlung zu geben, bevor die gerichtliche Geltendmachung erfolgt. Wenn der Schuldner nur Teilbeträge leisten kann, bietet sich der Abschluss einer Ratenzahlungsvereinbarung an.

Wenn der Schuldner letztendlich zahlt, hat er auch die Anwaltsgebühren zu tragen, da die anwaltliche Beauftragung einen ersatzfähigen, sogenannten Verzugsschaden darstellt.

Die Beauftragung eines Rechtsanwalts für Inkasso hat den Vorteil, dass alle Kosten (vorgerichtliche Kosten als Verzugsschaden und etwaige Prozesskosten) grundsätzlich vom Gegner zu tragen sind, soweit dieser solvent ist. Bei Inkasso-Unternehmen, die nicht von einem Rechtsanwalt geführt werden, gilt das nur eingeschränkt. So sind die im Anwaltsprozess anfallenden Mehrkosten, die durch die Beauftragung eines Rechtsbeistands, z.B. einem Inkasso-Unternehmen im Mahnverfahren anfallen, neben den Kosten des im streitigen Verfahren beauftragten Rechtsanwalts unabhängig davon grundsätzlich nicht erstattungsfähig, ob bei Einleitung des Mahnverfahrens mit der Erhebung eines Widerspruchs zu rechnen war oder nicht.

Die Durchsetzung von Forderungen bezieht sich nicht nur auf Berlin, sondern deutschlandweit. Die Rechtsanwaltskanzlei Moegelin hilft Ihnen auch gerne dann, wenn Ihre Firma nicht in Deutschland ansässig ist, aber mit deutschen Firmen geschäftliche Beziehungen unterhält. Wir stehen Ihnen zur Verfügung, wenn deutsche Geschäftspartner Ihre Rechnungen nicht bezahlen.

Anwalt Moegelin bietet in Berlin - Reinickendorf für Frohnau, Wittenau, Waidmannslust, Heiligensee, Lübars, Hermsdorf, Tegel, Märkisches Viertel, Wilhelmsruh) und für Brandenburg (Glienicke / Nordbahn, Hohen Neuendorf, Velten, Birkenwerder, Oranienburg, Hennigsdorf, Schildow, Mühlenbeck, Stolpe, Borgsdorf) Beratung im Zusammenhang mit Inkasso / Forderungsbeitreibung.

Rechtsanwalt Olaf Moegelin Rechtsanwalt Olaf Moegelin

(030) 688 380 78
info@kanzlei-moegelin.de


DOWNLOADS

Für Ihren Kanzlei-Termin und zur Info:


   Vollmacht



Referenzen